Reitlehrer

Unsere festen  Reitlehrerinnen für den Gruppenunterricht mit entsprechenden festen Unterrichtszeiten:

Kinder, Jugendlichen, Erwachsene, Anfänger, Wiedereinsteiger und Fortgeschrittene werden bei uns Ihren Reitlehrer finden.


Der Unterricht findet  abgestimmt auf den einzelnen Reiter statt, obwohl in der Gruppe unterrichtet wird.  Die Gruppen sind durchschnittlich mit max. 5 Reitern belegt. Schauen Sie hierzu gerne auf den Hallenbelegungsplan.


Einzelunterricht ob auf Privat- oder Schulpferd ist nach Absprache jederzeit möglich.

Mirjam ritt als Juniorin erfolgreich im bayrischen Juniorenkader und beschloss daraufhin ihrem Herzen zu folgen und die Ausbildung zur Berufsreiterin an der Deutschen Reitschule in Warendorf zu machen. Nach erfolgreichem Abschluss 1995 konnte sie Erfahrungen in Ausbildung von Pferd und Reiter in der Dressur bis zur Klasse S und Springen bis zur Klasse M sammeln, sowie auch in der Jungpferdeausbildung.

Seit Ende 2013 unterstützt sie den Boberger Reitverein mit Rat und Tat. Sie hat die Outdoor-Games als alternative zum normalen Reitunterricht und die Förderstunden für die fortgeschrittenen Reiter/innen ins Leben gerufen. Ausserdem gibt sie Longen-, Dressur-, Spring- und auch gerne Einzelunterricht. Ihr ist es wichtig, dass die Ausbildung von Pferd und Reiter auf einem harmonischen Miteinander ohne Druck und Zwang aufbaut. Reiten soll Spaß machen!

Neben ihrer Tätigkeit als Reitlehrerin, arbeitet sie als Fachinformatikerin und Projektmanagerin.

Martina ist dreifache Mutter und hat jahrelang Erfahrungen mit Kindern als Tagesmutter gesammelt.

Ihr Pferdeverständnis hat sie seit frühester Kindheit in verschiedenen Reitställen gesammelt; unter der Leitung von Bruno Borg im Reitstall Friedrichshulde, Reitstall Klövensteen, Training der Polopferde von Darboven und bei Erika Bax (therap. Reiten, LTJ-Bodenarbeit/Touch).

Seit Oktober 2013 unterstützt sie den Boberger Reitverein mit Reit- und Longenstunden. Außerdem wirkt sie beim Voltigierunterricht mit und hat die Lehrgangsreihe für Nachwuchsausbilder absolviert.

Durch ihre einfühlsame Art kümmert sie sich mit viel Geduld um Anfänger und vor allem um ängstliche Reiter, wobei das Erlernen der Körpersprache des Pferdes im Vordergrund steht.

Martina bietet ihr Projekt; „Reiten für die Seele“ (Pro Anima-Hamburg) mit ihren beiden Pferden bei uns auf dem Hof an. Hierbei geht es vor allem darum Alltagssorgen zu vergessen, Angst und Stress zu bewältigen, Selbstheilungskräfte frei zusetzen, Achtsamkeit wieder zu erlernen sowie Körper und Seele in freier Natur zu entspannen.

Sandra ist Trainerin B – Reiten – mit DOSB-Lizenz und im Besitz des Reitabzeichens der Klasse I (Silber mit Lorbeer). Durch ihre eigenen Erfahrungen im Turniersport und den zahlreichen Erfolgen bis zur Klasse M kann sie ihre Schüler optimal auf die Turniersituationen vorbereiten. Eine gute und vertrauensvolle Ausbildung liegt ihr sehr am Herzen. Wer sich gemeinsam mit seinem Pferd weiterentwickeln möchte, ob im Springen, der Dressur oder der Vielseitigkeit, ist bei ihr in den richtigen Händen. Sandra legt großen Wert auf Harmonie, Freude und Verständnis zwischen Pferd und Reiter. Außerdem bietet sie die Ausbildung und den Beritt junger Pferde und Korrekturberitt an und ist ebenso routiniert darin, als Referentin zu Reitsport-Themen bei Messen und Veranstaltungen aufzutreten. Die eigene Weiterbildung und die Teilnahme an Seminaren sind für die selbstverständlich, um ihren Unterricht mit neuen Ideen und modernen Trainingsmethoden zu bereichern.

Birte hat Jura studiert und ist hauptberuflich in der Erwachsenbildung tätig.  Sie ist seit Jahren Mitglied im Boberger Reitverein, sie hat den Verein jahrelang als Vorstandsmitglied unterstützt und nebenbei Ihren Trainerschein C erworben.

Sie kümmert sie sich mit viel Geduld um die Anfänger aller Altersklassen.

Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind bei ihr an der Longe oder im Gruppenunterricht gut aufgehoben.

Birte hat vor Jahren den Wiedereinsteigerkurs ins Leben gerufen, der Kursus spricht Erwachsene Reiter an, die seit Jahren nicht geritten sind und in einem Intensivkurs von 10 Wochen ihre praktischen und theoretischen Kenntnisse wieder auffrischen wollen.


(placeholder)

Foto folgt

in Kürze